f Tierhilfe Idensen e.V.
logo

Bilder




Tiere

Stories







Kontakt



von webmaster

Unsere Patentiere


Lancilotto

ist noch jung, hatte aber bislang kein gutes Leben. Er kommt aus sehr schlechten Verhältnissen, mehr ist aus seiner Vergangenheit nicht bekannt.
Lancilotto macht einen traurigen Eindruck - die Mitarbeiter und Freiwilligen des Tierheims AIDAR in Brescia kümmern sich rührend um ihn und versuchen, viele gute Aspekte in sein Leben zu bringen. Tag für Tag reagiert er etwas positiver, wenn ein Mensch in seine Nähe kommt. Es ist wohl das erste Mal überhaupt für Lancilotto, daß Menschen sich mit guten Absichten nähern.

Unsere Patin Caterina stammt selbst aus Brescia, kennt das Tierheim AIDAR und die Verantwortlichen persönlich und hat sich daher wieder für einen Patenhund von dort entschieden!


Video von Lancilotto
Lancilotto


Duk

Der etwa neunjährige Rüde stammt vom Jäger - abgegeben, weil er nicht mit Artgenossen verträglich ist und daher nicht zur Jagd taugt.
Duk lebt in Obhut der Tierschützer so richtig auf - vor allem Stöckchen-Spielen ist seine Leidenschaft. Ob kleine Ästchen oder richtig lange Zweige - Duk liebt sie alle!
Er benimmt sich wie ein Riesenbaby - daher sind Spaziergänge mit ihm (noch) eine Herausforderung. Mit entspanntem Laufen an der Leine hat er es nämlich (noch) nicht so.
Aber er liebt es, etwas zusammen mit den Menschen zu unternehmen und er bringt sie alle immer und immer wieder zum Lachen!
Hoffen wir, daß er trotz seiner Abneigung anderen Hunden gegenüber doch vielleicht noch ein zu hause findet...

Unser Vereinsmitglied Kathrin Rose ist Patin von Duk! Vielen herzlichen Dank dafür!


Duk

Duk


Sandy

Sandy kam im Alter von 1,5 Jahren in ihre Pflegefamilie.
Inzwischen ist sie vier Jahre alt und man kann sich ausrechnen, wie lange sie dort schon wohnt. In all den Jahren kam nicht eine ernsthaft geeignete Anfrage für die junge Podenca. Okay, sie brachte Ihr Packerl mit, aber ihre Pflegeeltern haben mit Liebe, Geduld und auch einer gewissen Leidensfähigkeit aus Sandy einen wirklich braven Hund gemacht! Langsam, ganz langsam hat die Schöne sich in´s Herz der Familie geschlichen und es ihnen dabei nicht leicht gemacht ;-)!

Klar war, daß die Pflegefamilie sich einen zweiten Hund finanziell nicht leisten kann. Doch irgendwann wurde uns allen klar, daß - selbst wenn sich ein geeigneter Platz findet - es weder im Sinne von Sandy noch im Sinne des Tierschutzes wäre, sie aus der jahrenlang gewohnten Umgebung herauszureißen. Besser kann sie es einfach nicht treffen!
Darum haben wir zusammen mit ihren Menschen entschieden, daß Sandy dort für immer bleiben darf. Der Verein trägt die Kosten für Sandy, wenn sie zum Tierarzt muss oder andere größere Summen anfallen. Den "Tagesbedarf" übernimmt die Familie weiterhin selbst.
Wir sind froh und dankbar und finden es ausgesprochen verantwortungsbewußt, offen mit dem Thema "Finanzen" umzugehen und nicht aus falsch verstandener Tierliebe mehr eigene Hunde zu halten, als machbar ist!

News aus Februar 2014:
Hallo Michaela!
Sandy geht es prima, sie wird jetzt zum Wachhund. Seit neuestem hört sie Leute um und am Haus eher wie Branko und bellt kurz. Bisher wußten wir gar nicht, dass sie bellen kann :-)
Die Kälte scheint sie nicht weiter zu stören, sie ist ganz eppelig, wenns raus geht und tobt in dem bissl Schnee, wie eine Angestochene und will nicht wieder rein.
Zudem dient sie im Moment wieder verstärkt als Wärmequelle für die Katzen, vor allem die Kleine legt sich immer ganz vorsichtig an sie ran. Da die auch schwarz weiß ist muss man immer 2 mal hin sehen, was ist Hund und was ist Katze.
Sie verfolgt auf den Gassirunden alle Spuren wie irre, darum lass ich sie momentan auch nicht von der Leine, durch den Schnee sieht man erst mal, wieviel Hunde und Wild da noch unterwegs sind.
Nachts wartet sie bis alles still ist und dann schwebt sie zu mir aufs Bett und legt sich neben meine Beine. Anfangs dachte ich, es ist eine Katze, so vorsichtig macht sie das. Ich tu so, als wenn ichs nicht merke. :-) Liebe Grüße
Andrea

Julia Blatt hat die Patenschaft für Sandy übernommen, nachdem ihre Patenhündin Siria uns für immer verlassen hat!


Sandy

Sandy

Sandy

>

Dumbo (auf Pflegestelle)

Der schöne schwarze Dumbo ist schon eine Weile in der Pflegestelle. Er ist schon älter, immer noch ängstlich in neuen Umgebungen und braucht viel Ruhe und seine Bezugspersonen. Darum hat sich noch niemals jemand ernsthaft für ihn interessiert und darum sind wir aber auch gar nicht sicher, ob er nicht dort, wo er derzeit lebt, am besten aufgehoben ist!

Update September 2017:
Dumbo ist vor einigen Wochen über die Regenbogenbrücke gegangen.
Der alte Herr hatte wirklich fantastische Jahre bei Alice und ihrer zwei- und vierbeinigen Familie, die ihn einst als Pflegehund aufnahm und ihm dann als Dauerpflegling umsorgte und liebte.
Wir sind wirklich dankbar, daß Dumbo nach vielen Jahren im Tierheim noch das gute Leben kennen lernen durfte!

Familie Dorsch hat die Patenschaft für Dumbo übernommen!


Dumbo

Dumbo

Dumbo

Dumbo


Danko

Rasse: Labrador-Neufundländer-Mix
Größe: groß
Farbe: schwarz
Alter: geb. 2003
Kastriert: ja
Verträglich mit Rüden: nein
Verträglich mit Hündinnen: ja, bedingt
Verträglich mit Katzen: nicht bekannt
Herkunft: Italien
Aufenthaltsort: Italien
Krankheiten: keine bekannt
Mittelmeererkrankungen: negativ getestet auf Leishmaniose, Filaria, Ehrlichiose, Borreliose und Anaplasmose
Schutzgebühr: 290 Euro

Beschreibung:
Für Danko suchen wir erfahrene Hundebesitzer, die gern einen chrakterstarken Hund haben möchten! - Und das schnell, der Arme leidet im Zwinger, ist deshalb sehr dünn geworden!!!
Danko wartet seit vielen Jahren schon in Italien im Tierheim - er lebte zuvor zusammen mit einem Maremmano auf einem Bauernhof. Zwischen den beiden Hunden kam es immer wieder zu Reibereien, so daß Danko erstmal die "Schanuze voll" hat von Seinesgleichen - zumindest jene, die gleichen Geschlechts sind!
Danko ist immer noch sehr verspielt - er liebt alle Spielzeuge, die man ihn gibt und fängt unheimlich gern Bällchen! Er passt aber auch auf seine Spielsachen auf und knurrt schon mal, um es zu verteidigen! Er hat einen starken Charakter - so möchte er entscheiden, wo er die Nacht verbringt, er will sein Spielzeug nur dann hergeben, wenn es ihm passt und wenn er nicht beachtet wird, macht er aus Protest schon mal ein kleines Bächlein!
Mit den freiwilligen Helfern im Tierheim ist Danko brav, jedoch kam er vor einigen Jahren aus der Vermittlung zurück, da er seine Besitzerin gebissen hatte. Diese hatte sich bereits wenige Wochen nach der Adoption zu Danko auf den Boden gelegt und ihr Gesicht direkt vor seines gebracht. Vermutlich war Danko dadurch so irritiert und fühlte sich bedroht, daß es zu dem Beißvorfall kam.
Danko ist ein Hund, der natürlich seine Streicheleinheiten braucht, aber er ist kein Kuscheltier und im Umgang mit ihm sollte genau nachgedacht werden, was Danko verunsichern könnte. Selbstverständlich sollten deshalb keine Kinder im neuen zu Hause leben.
Keinesfalls sollte ein Rüde im neuen Heim leben, eine Hündin, die nicht dominant ist, würde ihm sicher gefallen.
Wer Danko richtig zu nehmen weiß, wird sicher schnell einen anhänglichen Kameraden an seiner Seite haben, der mit ihm durch Dick und Dünn geht... ein wunderschoener "Rohdiamant", der zum allerbesten Freund und Begleiter werden kann, wenn er sich an einen starken und erfahrenen Partner anlehnen kann!

Neuigkeiten im Juni 2017:
Wir bekommen eine Mail mit aktuellen Bildern von Danko.
Ihm geht es sehr gut und obwohl er nicht mehr der jüngste ist, macht er jeden Tag mit "Frauchen" einen langen Spaziergang, woran er viel Spass hat.
Natürlich wurden die Neuigkeiten umgehend auch an Danko´s Patin weitergeleitet, die ihn jetzt schon so viele Jahre monatlich unterstützt und leckere Kauspezialitäten-Pakete schickt.

Neuigkeiten im März 2018:
Danko ist vor wenigen Wochen über die Regenbogenbrücke gegangen!
Er hatte Milzkrebs - es gab verschiedene Untersuchungen und Therapieansätze, aber schlußendlich konnte ihm nicht geholfen werden.
Wir sind alle sehr traurig, kennen wir den großen schwarzen Kerl doch schon so viele Jahre...

Andrea Wäldchen aus der Nähe von Berlin hat die Patenschaft für Danko übernommen.
Vielen vielen Dank, Frau Wäldchen




Video von Danko Mai 2012
Danko

Danko

Danko

Danko